Butowaja das Mauerwerk

DIE STEINARBEITEN
KAM'JAN_ ROBOTI
KAMENNYJA PRAZY

Butowaja ist das Mauerwerk ein Mauerwerk aus den Natursteinen der falschen Form, habend zwei ungefähr parallel Oberflächen (das Bett). Für das Mauerwerk verwenden den Kalkstein, den Sandstein, den Muschelkalk, tuf, den Granit, sowie bulyschnyj den Stein (für die Errichtung der Fundamente der Gebäude in der Höhe bis zu zwei Stockwerken).

Im Bau verwenden gewöhnlich die Steine in der Masse bis zu 30кг, die großen Steine spalten auf die kleineren Steine vorläufig. Dieser Prozess heißt plintowkoj. Gleichzeitig mit plitkowoj skalywajut die spitzen Winkel der Steine, ihre Form unter das Parallelepiped anpassend.

die Instrumente für butowoj des Mauerwerkes: und - der Vorschlaghammer, - der Hammer-Fäustchen, in - trambowka metallisch, g - trambowka hölzern

die Abb. 77. Die Instrumente für butowoj des Mauerwerkes:
Und - der Vorschlaghammer, - der Hammer-Fäustchen, in - trambowka metallisch, g - trambowka hölzern

Für plintowki der Steine verwenden den rechteckigen Vorschlaghammer in der Masse 4,8кг (die Abb. 77, und für die Bearbeitung - der Hammer-Fäustchen in der Masse 2,3кг (die Abb. 77,), die skalywajut die spitzen Winkel. Von diesem Hammer zügeln und rasschtschebeniwajut butowyj den Stein beim Mauerwerk. Trambowkami (zügeln die Abb. 77, in,) verdichten die Steine, butowuju das Mauerwerk. Außer den Instrumenten, die auf die Abb. 77 gezeigt sind, bei butowoj dem Mauerwerk verwenden die selben Instrumente und das Inventar, dass auch beim Ziegelmauerwerk.

die Überbindung des Mauerwerkes aus butowogo des Steines: und - die Wand, b-w die Kreuzungen der Wände, w-w die Winkel, 1 - der Löffel, 2 - tytschki

die Abb. 78. Die Überbindung des Mauerwerkes aus butowogo des Steines:
Und - die Wand, - in den Kreuzungen der Wände, in - in den Winkeln, 1 - der Löffel, 2 - tytschki

Bei butowoj dem Mauerwerk schwierig, solche sorgfältige Überbindung, wie beim Mauerwerk aus dem Ziegel zu erreichen, da die Steine die falsche Form haben. Deshalb in den Werstreihen und in sabudke wählen die Steine aus und verfügen so für die Versorgung der Überbindung, damit bei der Errichtung der Wände (die Abb. 78, die Steine konnte man abwechselnd legen: jenes von der langen Seite - die Löffel 1, so kurz - tytschkom 2. Also in jeder Reihe des Mauerwerkes werden tytschkowyje und loschkowyje die Steine, wie in den Wersten, als auch in sabutke konsequent abgewechselt. In den angrenzenden Reihen über tytschkowymi legen loschkowyje die Steine, und über loschkowymi - tytschkowyje. Auf diese Weise gewährleisten die Überbindung der Nahten butowoj des Mauerwerkes, das der Kettenüberbindung beim Mauerwerk aus dem Ziegel ähnlich ist. Ebenso legen die Steine in den Reihen bei der Kreuzung (die Abb. 78, und in den Winkeln der Wände (die Abb. 78,) aus.

wählen die Steine aus und passen, so, dass an die identische Höhe der Reihe des Mauerwerkes innerhalb 20 nach Möglichkeit zu schaffen... 25см und die Horizontalität der Nahten. Dabei kann man auf zwei-drei feinen Steinen in einer Reihe des Mauerwerkes legen, und einige grosse Steine können in zwei angrenzende Reihen eingehen.

erfüllen Butowuju das Mauerwerk "яюф ыюяр=ъѕ" "яюф чрышт" sowie mit der Anwendung wibrouplotnenija.

Butowaja das Mauerwerk: und - "яюф ыюяр=ъѕ" - "яюф ёъюсѕ" ("яюф ыюяр=ъѕ") mit prikolkoj der Gesichtswerst; 1 - die Werstreihen, 2 - majatschnyje die Steine, 3 - pritschalka, 4 - die Steine mit der bearbeiteten Vorderseite, 5 - die Gesichtswersten, 6 - der Fußboden des Kellers

die Abb. 79. Das butowaja Mauerwerk:
Und - "яюф ыюяр=ъѕ" - "яюф ёъюсѕ" ("яюф ыюяр=ъѕ") mit prikolkoj der Gesichtswerst;
1 - die Werstreihen, 2 - majatschnyje die Steine, 3 - pritschalka, 4 - die Steine mit der bearbeiteten Vorderseite, 5 - die Gesichtswersten, 6 - der Fußboden des Kellers

das Mauerwerk "яюф ыюяр=ъѕ" (die Abb. 79, erfüllen von den horizontalen Reihen von der Dicke nach 25см mit der Auslese und prikolkoj der Steine, rasschtschebenkoj der Leeren und der Überbindung der Nahten.

legen Erste, unter, die Reihe nach der vorbereiteten Gründung nassucho aus groß postelistych der Steine, die vom Bett nach unten gewandt sind. Damit die Steine zur Gründung dicht angrenzten, zügeln sie trambowkoj. Dann füllen die Leeren zwischen ihnen den kleinen Steinen oder dem Schotter aus und überfluten plastitschnym mit der Lösung (bei der Ablagerung des geeichten Kegels 13... 15см) bis zur Auffüllung aller Leeren zwischen den Steinen. Rasschtschebenku verdichten trambowanijem. Weiter führen das Mauerwerk auf der Lösung porjadno, die Überbindung beachtend. Die Beweglichkeit der Lösung für das Mauerwerk soll dem Eintauchen des geeichten Kegels auf 4 entsprechen... 6см.

das Mauerwerk erfüllen in solcher Reihenfolge. Jede nachfolgende Reihe beginnen mit dem Verpacken der Wersten. Vor der Errichtung der inneren und äusserlichen Werst auf den Winkeln, den Kreuzungen und durch jede 4... 5м auf den geraden Grundstücken der Wand legen auf der Lösung majatschnyje die Steine 2. Nach majatschnym den Steinen von beiden Seiten des Mauerwerkes spannen pritschalki 3, nach denen im Laufe des Mauerwerkes die Horizontalität der Reihe und die Geradlinigkeit der Gesichtsoberfläche der Fundamente und der Wände prüfen. Die Steine für die Werstreihen, ausgewählt nach der Höhe stellen nassucho zuerst aus, um die standfestste Lage im Mauerwerk zu finden. Dann heben den Stein auf, bedecken die Schicht der Lösung von der Dicke 3... 4см stellen den Stein endgültig eben fest, sein Hammer zügelnd. Die Wersten gelegt, beginnen die Auffüllung sabutki. Die Lösung unter sabutku, wie auch für die Werstreihen, reichen von der Schaufel und breiten mit dem Überschuss aus, damit beim Verpacken der Steine er in die senkrechten Nahten zwischen den Steinen ausgepresst wurde. Sabutku kann man aus den Steinen beliebiger Umfänge und der Form mit der dichten Landung (ohne katschanija) auf das Bett machen und unter Beachtung der Überbindung, tytschki mit den Löffeln abwechselnd. Für die dichtere Landung zügeln die Steine trambowkoj oder dem Hammer. Man muss darauf folgen, dass sich die Steine miteinander ohne Lösung nicht berühren, da es die Haltbarkeit des Mauerwerkes verringert. Nach dem Verpacken sabutki erfüllen rasschtschebenku des Mauerwerkes, in die Lösung mit den schwachen Schlägen des Hammers der Schotter und die kleinen Steine zügelnd. Die Oberfläche der gelegten Reihe des Mauerwerkes ebnen, die Lösung nur in die Vertiefungen zwischen den Steinen ergänzend. Die folgenden Reihen des Mauerwerkes erfüllen in der selben Reihenfolge.

das Mauerwerk "яюф ёъюсѕ" - die Abart des Mauerwerkes "яюф ыюяр=ъѕ" und ihrer erfüllen aus den Steinen der identischen Höhe, die mit Hilfe der Schablone ausgewählt werden (der Klammer). Solches Mauerwerk verwenden für die Errichtung der Zwischenwände und der Säulen.

das Mauerwerk mit prikolkoj der Gesichtsoberfläche (die Abb. 79, - auch die Abart des Mauerwerkes "яюф ыюяр=ъѕ" oder "яюф ёъюсѕ". Bei der Ausführung dieses Mauerwerkes der Ungleichmäßigkeit auf der Gesichtsoberfläche der Steine, die in die äusserliche oder innere Werst gelegt werden, es ist skalywajut vorläufig. Mit prikolkoj der Gesichtsoberfläche stellen die Säulen und die Wände der Keller gewöhnlich aus.

das Mauerwerk in dem Verschalen in der Weise "яюф ыюяр=ъѕ" erfüllen, wenn man die glatte Oberfläche beider Seiten der Wand bei wenig-postelistom und ungleichmäßig butowom den Stein bekommen muss. In diesem Fall kann man nicht postelistyje die Steine für die Werstreihen und die Winkel auswählen.

die Abb. 80. Das Mauerwerk "яюф чрышт": 1 - das Verpacken des Steines und rasschtschebenka der Leeren, 2 - der Ausguss von der flüssigen Lösung, 3 - das Verpacken der folgenden Reihe, 4 - die Prüfung der Horizontalität des Mauerwerkes, 5 - das Niveau, 6 - rejka-lenkte, 7 - das Verschalen

die Abb. 80. Das Mauerwerk "яюф чрышт":
1 - das Verpacken des Steines und rasschtschebenka der Leeren, 2 - der Ausguss von der flüssigen Lösung, 3 - das Verpacken der folgenden Reihe, 4 - die Prüfung der Horizontalität des Mauerwerkes, 5 - das Niveau, 6 - rejka-lenkte, 7 - das Verschalen

das Mauerwerk "яюф чрышт" erfüllen aus zerrissen buta oder bulyschnogo des Steines, die Steine nicht auswählend, die Werstreihen nicht ausstellend. Das Mauerwerk errichten im Verschalen, das in den in der Erde geöffneten Gräben (der Abb. 80) feststellen.

Wenn der Boden dicht, so kann man bei der Tiefe der Gräben bis zu 1,25м das Mauerwerk und ohne Verschalen wraspor mit den Wänden des Grabens führen. Die erste Schicht butowogo des Steines in der Höhe 25... 20см legen auf die trockene Gründung ohne Lösung wraspor mit den Wänden und verdichten trambowanijem. Dann füllen alle Abstände zwischen den Steinen vom kleinen Stein und dem Schotter 1 aus. die gelegte Schicht überfluten 2 mit der flüssigen Lösung, so damit waren alle Leeren gefüllt. Das nachfolgende Mauerwerk führen auf dieselbe Weise von den horizontalen Reihen in der Höhe 25... 20см, mit der Lösung jede Reihe des Mauerwerkes überflutend. Diese Weise des Mauerwerkes wird nur für die Errichtung der Fundamente der Gebäude in der Höhe nicht mehr 10м und nur auf neprossadotschnych gruntach zugelassen.

die Abb. 81. Das Mauerwerk mit wibrouplotnenijem: 1 - das Verpacken des Steines "эрёѕ§ю" mit rasschtschebenkoj der Leeren, 2 - die Verdichtung der Lösung vom Rüttler, 3 - das Verpacken des Steines unter das Schulterblatt, 4 - das Verschalen, 5 - die Schicht der Lösung, 6 - ploschtschadotschnyj der Rüttler

die Abb. 81. Das Mauerwerk mit wibrouplotnenijem:
1 - das Verpacken des Steines "эрёѕ§ю" mit rasschtschebenkoj der Leeren, 2 - die Verdichtung der Lösung vom Rüttler, 3 - das Verpacken des Steines unter das Schulterblatt, 4 - das Verschalen, 5 - die Schicht der Lösung, 6 - ploschtschadotschnyj der Rüttler

das Mauerwerk mit der Anwendung wibrouplotnenija (hat die Abb. 81) die Haltbarkeit auf 25... 40% ist mehr es als Haltbarkeit des Mauerwerkes, das von der Weise "яюф ыюяр=ъѕ" erfüllt ist;. Das Mauerwerk erfüllen im Verschalen oder wraspor mit den Wänden der Gräben in dicht gruntach. Die erste Reihe legen nassucho, die Leeren zwischen den Steinen füllen schtschebenkoj aus, und dann breiten die Lösung von der Schicht 4 aus... 6см, stellen ploschtschadotschnyj den Rüttler fest und verdichten das Mauerwerk, bis die Lösung aufhören wird, ins Mauerwerk durchzudringen. Dann legen auf der Lösung die folgende Reihe des Steines in der Weise "яюф ыюяр=ъѕ" decken mit seiner Lösung ab und wieder vibrieren. Um die dekorative Oberfläche butowych der Wände zu schaffen, verwenden ziklopitscheskuju das Mauerwerk: für die Gesichtsoberfläche des Mauerwerkes wählen die gestochenen Steine aus, ihrer in den Werstreihen verfügend so, dass sich aus den Nahten zwischen ihnen die Zeichnung ergeben hat. Diese Nahten machen auch konvex (die Breite 2... 4см) sticken eben. Manchmal verwenden für das Mauerwerk der Winkel grob otessannyje die rechteckigen Steine dabei, sie mit dem Mauerwerk der Wand bindend. Verwenden auch ziklopitscheskuju die Verkleidung butowoj des Mauerwerkes plitnymi von den Steinen nach ihrer Errichtung.


alle Artikel aus der Abteilung " Butowaja und butobetonnaja ъырфъш"

Butowaja das Mauerwerk

Butobetonnaja das Mauerwerk

die Organisation der Arbeiten bei der Errichtung butowych und butobetonnych der Fundamente

die Regeln der Ausführung des Mauerwerkes und der Forderung zu ihrer Qualität